Projektwoche der 4. Klassen in Losenstein an der Enns

 

Die zweite Schulwoche vom 11. bis 15. September 2017 verbrachten wir auf Projektwoche in Losenstein an der Enns. Wir reisten mit dem Zug an und wohnten im Landes-Jugendhaus Losenstein in 3- und 4-Bettzimmern, alle mit Bad und WC ausgestattet. Neben den LehrerInnen Heidi Mitterbauer und Georg Mayer begleitete uns noch die Studentin der KPH Anna Gruber.

 

Das Programm:

MO: Anreise, Mittagessen, Nagelschmiedweg (jeder/jede durfte sich einen Nagel selbst schmieden.

DI: Wanderung über den Klauslsteig zum Nixloch, einer Tropfsteinhöhle. Am Abend Vortrag durch einen Ranger des Nationalpark Kalkalpen: „Die Rückkehr des Luchses“

MI: Tag im Nationalpark unter dem Motto: Auf dem Weg zur Waldwildnis. Am Abend: Lagerfeuer mit Stockbrot

DO: Vormittag: Hallenbad. Nachmittag: Im Tal der Feitelmacher in Trattenbach (alle Kinder nahmen sich einen selbstgebauten Feitel mit). Spieleabend.

FR: Flusskraftwerk Losenstein. Heimfahrt mit dem Zug über Kastenreith, Amstetten, St. Pölten nach Rohrendorf.

Die Fotos haben Anna Gruber, Heidi Mitterbauer, Emma Riedler und Georg Mayer gemacht.

Wienausflug

 

Am 7. Juni 2017 fuhren wir mit der Bahn nach Wien-Spittelau und anschließend mit U- und Straßenbahn ins Technische Museum. Nach einer Führung "Die elektrisierte Welt" war Gelegenheit, das Museum in kleinen Gruppen selbstständig zu erforschen.

Anschließend wanderten wir am Schloss Schönbrunn vorbei zum Tierpark. Dort hatten wir eine Führung zum Thema "Pflanzen-, Fleisch- und Allesfresser. Danach streiften die Kinder ebenfalls in kleinen Gruppen durch den Tierpark, konnten viele Tiere beobachten und Fütterungen erleben (Geparden, Robben). Um 19.15 kamen wir ganz schön müde in Krems an.

Herzlichen Dank an Frau Raab und Herrn Seitl für die Begleitung und viele Fotos.

Tanz mit Barbara

Hier klicken!

Mattenhandballturnier

 

Am 28. April 2017 erreichte die Mannschaft der 3. Klassen den ausgezeichneten 2. Platz.

Im Finale gab es eine unglückliche Niederlage gegen Langenlois.

Vorlesen im Kindergarten

Schutzengel finden

 

Am 21. April 2017 besuchten die 3a und die 3b den Kindergarten, um den Schulanfängern des heurigen Jahres aus einem Bilderbuch vorzulesen. In der Geschichte um Filipp Frosch ging es um den Kreislauf des Wassers.

Die Kinder der dritten Klassen lasen abwechselnd, dazwischen wurde ein Lied von Filipp Frosch gesungen.

Im Anschluss wurden den Schulanfängern "Schutzengel" zugeteilt, die sie im Herbst ab dem Schulanfang begleiten werden.

Besuch in der NMS Krems

 

Am 5. April 2017 besuchten wir die NMS Krems. Barbara Schrefl, die mit unseren Kindern auch ein Tanzprojekt durchführt (Aufführung beim Sommerfest), begrüßte uns mit einer Kollegin. In zwei Gruppen bekamen die Kinder (3a und 3b) je eine Einheit Soziales Lernen und eine Einheit Mathematik geboten. Wir konnten uns im Laufe dieses Vormittags ein gutes Bild von der modernen Einrichtung dieser Schule und von zwei engagierten Lehrerinnen machen.

Besuch beim Roten Kreuz

 

Am 31. März 2017 wanderten wir von der Schule durch Lerchenfeld und dann die Krems entlang bis nach Weinzierl, wo wir gemeinsam mit der 3b die Bezirksstelle des Roten Kreuzes besuchten. Nach einem Vortrag durch Frau Evelyn Gruber, die den Kindern die Aufgaben des Internationalen Roten Kreuzes (Und Halbmonds) näher brachte, wurden wir in die Aufgaben des Notarztteams eingeführt und durften den Notarztwagen besichtigen.

Zurück nach Rohrendorf ging es dann mit dem Zug.

Danke an Iris Adrian, die als freiwillige Mitarbeiterin beim Roten Kreuz Krems diese Exkursion organisierte.

ImUmDrumherum

 

Am 27. März besuchten wir im Klangraum Krems-Stein (Minoritenkirche) ein Aufführung des musikalischen Kindertheaters ImUmDrumherum. Es ging dabei um eine Musikprobe eines Musikerinnen-Trios, die von einem Geist empfindlich gestört wird.

Neben dem unterhaltsamen Geschehen auf der Bühne konnten wir Musik in hoher Qualität genießen.

Heydi, Hleb und Geißenmöuch

 

Am 10. Oktober 2016 besuchten die 3a und 3b eine Musiktheater-Vorstellung im Klangraum Minoritenkirche in Stein. Fünf Musikerinnen aus der Schweiz, Österreich, Bulgarien, Serbien und Bosnien erzählten zusammen mit einer Schauspielerin eine Geschichte über Heimat, Fortgehen, Fremde und Wieder-Zurückkehren. Es gab Volksmusik aus vielen Ländern in modernen Arrangements und Verfremdungen zu hören.

Spaziergang über den Hauersteig

 

Donnerstag, 15. September 2016

Exkursion ins Landesmuseum

St. Pölten

 

Am Mittwoch, 22. Juni 2016, besuchten wir das Landesmuseum St. Pölten. Wir begannen mit dem Basteln von Wolltieren im Rahmen der Sonderausstellung Mensch und Haustier. Danach hatten wir eine Überblicks-Führung durch den naturkundlichen Teil des Museums. Vor allem die lebenden Tiere (Fische, Schildkröten und Schlangen) begeisterten die Kinder. Im Anschluss besichtigten wir noch die Sonderausstellung, wo unter anderem der Begriff „Haustier“ geklärt wurde (im Gegensatz zum Wildtier).

Nach drei interessanten Stunden verabschiedeten wir uns. Wir hatten noch Zeit, am Rathausplatz ein Eis zu essen, manche nutzten die Zeit auch, um sich an diesem heißen Tag im Brunnen abzukühlen, bevor es mit dem Zug wieder zurück nach Rohrendorf ging.

Laufolympiade

 

Die 2a nahm am Dienstag, 21. Juni 2016, an der diesjährigen Laufolympiade auf dem Bundessportplatz in Krems teil. Wenn auch keine Spitzenplätze erreicht wurden, war es doch ein wunderschöner Tag und allein schon die Teilnahme gemeinsam mit Hunderten anderen Kindern ein großes Erlebnis.

Wandertag der 2a

 

Am Freitag, dem 17. Juni 2016, unternahmen wir einen Ausflug mit dem Ziel Dürnstein. Wir fuhren mit dem Stadtbus bis Stein und wanderten durch das Reisperbachtal zur Fesslhütte. Nach einer Pause ging es über die Starhembergwarte weiter zur Ruine Dürnstein. Der Abstieg gestaltete sich aufregend, wir verirrten uns und mussten mühsam wieder den richtigen Weg suchen. Die meisten von uns hatten trotzdem noch Zeit, die Ruine zu erforschen. Wir erreichten dann auch problemlos den Bus, der uns wieder nach Krems zurück brachte.

Erdkobold Erni

 

Am 14. März 2016 besuchten die beiden zweiten Klassen das Musiktheater „Erdkobold Erni“ im Klangraum Krems-Stein (Minoritenkirche). Das Stück stammt von Martin Hofstetter, einem Autor, der aus Furth stammt und in Berlin lebt. Die Musik dazu schrieb Michael Bruckner, ebenfalls aus Furth. Die Aufführung mit der sehr anspruchsvollen Musik gefiel uns allen wirklich gut. Im Anschluss daran durften die Kinder noch alle Musikinstrumente ausprobieren.

Besuch bei der Voest Alpine

 

Am 9. Oktober besuchten drei Klassen unserer Schule anlässlich des Tages der offenen Tür die Voest Alpine. Den Kindern wurde eine interessante, kindgerechte Führung durch die Lehrwerkstatt und das Werksgelände mit seinen riesigen Produktionshallen geboten.

So konnten sich die Schüler etwa ein Bild machen, wie  Leitschienen und andere Profile hergestellt werden.

Am Ende der Führung wartete dann auch noch eine stärkende Jause mit Würstel oder Pommes auf unsere Volksschüler.

Herzlichen Dank für die Einladung sowie für die Organisation der Kinderführung an Herrn Bäck (2b) und an Herrn Kronberger (2a/4.Kl.)

 

(Iris Adrian)

 

Bericht auf der Homepage der VOEST-Alpine

 

Herzlichen Dank an Herrn Kronberger für das Übermitteln der Fotos und an Herrn Seitl für die spontane Begleitung!

(K)eine Alpensage

 

Am 5. Oktober 2015 besuchten wir eine Aufführung des Musiktheaters (K)eine Alpensage im Rahmen von "Glatt&Verkehrt HerbstZeitlos" im Klangraum Minoritenkirche in Stein. Der Tiroler Komponist Christoph Dienz erzählt die Geschichte des Mädchens Annie, der die Sage von der Frau Perchta und ihren verlorenen Kindern nicht aus dem Kopf geht. Gegen alle Widerstände hält sie daran fest, Fragen zu stellen und danach zu forschen, wo die "verlorenen" Kinder zu finden wären.

Der zum Teil in einem Tiroler Dialekt geschriebene Text war nicht leicht verständlich. Beeindruckt zeigten sich alle vom Licht und von der (modernen) Musik, die von den Musikern auf verschiedensten Instrumenten ausgeführt wurde. Außerdem durften die BesucherInnen Wasser, Hagel, Stein und Wind darstellen, und waren so aktiv an der Aufführung des Stückes beteiligt.

Die verspätete große Pause verbrachten wir auf dem Steiner Spielplatz, bevor es wieder zurück nach Rohrendorf ging.

Danke an Herrn Holly für die Begleitung, einige Fotos und die Videos!

 

Videos

 

Wandertag 2a und 2b

 

Gemeinsam mit der 2b machten wir am 29. September 2015 einen Wandertag. Mit dem Zug fuhren wir bis Kleinwien. Von dort ging es auf den Waxenberg, von wo wir den Blick auf das Stift Göttweig, nach Krems und bis Rohrendorf genossen. Durch den Wald gingen wir weiter zu den Mammutbäumen. Nach einer längeren Rast wanderten wir nach Paudorf, und von dort ging es mit dem Zug wieder zurück nach Rohrendorf.

Herzlichen Dank für die Begleitung an Frau Holly, Frau Huth und Herrn Seitl. 

Sommer in der Toskana
Sommer in der Toskana
herbst
Herbst in der Blockheide
Winter in Wien
Winter in Wien
Frühling in Berlin
Frühling in Berlin